Microsoft hat für Ende Februar seine Beta-Version von Windows 8 angekündigt. Eine Neuerung unter dem Betriebssystem wird der darin enthaltene Windows Store sein. Somit soll man wie bei anderen Anbietern, wie z.B. Apple, verschiedene Applikation kaufen und herunterladen können. Für die Software-Entwickler soll die neue Plattform größere Möglichkeiten bieten, um an den Endverbraucher zu gelangen. Die Bedienung des Windows Store passt sich den neuen Bedienungselementen von Windows 8 an und entspricht der einer typischen horizontal scrollbaren Metro-App. Zudem wird der ganze Windows Store auch von den gängigen Suchmaschinen erfasst, so dass man auch über Google oder Bing nach Apps aus dem Store suchen kann. Einen App-Button soll es dann für den Internet Explorer 10 auch geben, mit dem man durch einen Klick direkt zur App und in den Windows Store geleitet wird. Die Abwicklung der Käufe übernimmt nicht wie bei Apple nur Microsoft, sondern auch die Entwickler. Dadurch haben die Entwickler mehr Möglichkeiten, die Kontrolle und Bedienungen Ihrer Software zu bestimmen.

Microsoft-plant-App-Store-Ein-Laden-fuer-Windows-8-Anwendungen very large