Da die ersten Gamingnotebooks wie z.B. das MSI GT80 mit einer mechanischen Tastatur auf dem Markt kommen, möchten wir euch über einige Unterschiede aufklären. Auch wenn prinzipiell jede Tastatur mechanisch betätigt wird, beschreibt die Bezeichnung „mechanische Tastatur“ die Bauart der Schalter selbst. Hier wird ein Kontakt nicht durch das Eindrücken einer Gummiglocke überbrückt, sondern mit einem präziserem, mechanischen, meist federbasierten Pendant in verschiedenen Ausführungen, dessen Lebensdauer bei rund 45 Millionen Anschlägen liegt. Das bedeutet eine mechanische Tastatur hat eine längere Lebenszeit und leiert nicht aus. Ein weiterer Vorteil ist für Zocker oder Vielschreiber, dass die Tastatur auf das erste Signal anspringt und es nicht zu Buchstabenverwechslungen kommen kann wie z.B. dsa statt das. Sie nimmt genau die Reihenfolge der Eingabe an. Somit ist das ein großer Vorteil für die Zocker, da das Schnell sein, viele Leben retten kann 🙂