image

Nvidias neuer Chipsatz Tegra 3 (Codename Kal-El) wurde ja schon vor einiger Zeit vorgestellt, aber nach und nach kommen immer mehr Details ans Licht. Tegra 3 ist weltweit der erste Quad Core Prozessor für Tablets und Smartphones und soll nach neuesten Informationen noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

So soll z.B. das Google Nexus Smartphone mit einem Tegra 3 Chip Ende 2011 zu kaufen sein und auch das eine oder andere Tablet wird dieses Jahr wahrscheinlich noch folgen.

Sollten wirklich noch 2011 Tablets mit Tegra 3 zu haben sein, so wird`s auf dem Tablet-Markt ganz schön schwer für Apples iPad, wenn Apple sein iPad 3 nicht ebenfalls noch dieses Jahr auf den Markt wirft.

Tegra 3 unterstützt eine extrem hohe Auflösung von bis zu 2560×1600 Pixeln. Full HD mit einer Auflösung von 1920 x 1080 stellt also absolut kein Problem dar.
Mit so viel Rechenpower könnte man doch eigentlich 3D durch das “Head Tracking Prinzip” für nahezu jede Anwendung bei Tablets und Smartphones einführen, ohne ein spezielles Display verbauen zu müssen, wie in diesem Video schön gezeigt wird:

 

Hier verfolgt die vordere Kamera des Tablets die Kopfbewegung bzw. die Augenposition des Beobachters und passt das Bild an, so dass bei Bewegung des Tablets oder des Kopfes (und zwar nur bei Bewegung!) ein 3D Effekt entsteht.