Nokia Lumia 930

 

 

 

Das wohl letzte von Nokia vertriebene Smartphone, das Lumia 930, überzeugt im Test auf ganzer Strecke.
Durch die vortreffliche Verarbeitung des LTE-Geräts, die starke Leistung, die Pureview-Kamera und das brillante Display bleibt einem keine andere Wahl als das Lumia 930 in den höchsten Tönen zu loben.

 

Natürliche und homogene Farben mit perfekt abgestimmtem Kontrast zeichnen das 5 Zoll große OLED-Display des Smartphones aus. Mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, also Full HD, weist das Nokia-Smartphone eine Pixeldichte von 441ppi auf und präsentiert dargestellte Inhalte gestochen scharf.

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich die bereits vom Lumia 1520 bekannte Pureview-Kamera mit 20 Megapixeln, Carl-Zeiss-Objektiv, doppeltem digitalen Zoom, optischem Bildstabilisator und zwei LED Fotoleuchten. Bilder werden im 16:9-Format aufgenommen und als 95-Prozent-JPEG oder Rohdatenformat abgespeichert.
Die Bildergebnisse sind dank einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln detailreich und weichen nur minimal vom Original ab.
Die Frontkamera hingegen löst mit 1280 x 960 Pixeln auf, Videos immer mit 720 Pixeln.

Das Nokia Lumia 930 glänzt mit einer edlen und zugleich robusten Optik. Die Maße von 137 x 71 x 9,8 mm bei einem Gewicht von 167 Gramm in Kombination mit dem abgerundeten Aluminium-Rahmen lassen das Smartphone zwar nicht zu der Kategorie „Fliegengewicht“ zählen, doch dafür bekommt es in der Haptik keinerlei Abzüge.
Weiterhin ist die Verarbeitung des Gerätes zu loben – Micro-USB-2.0-Anschluss, sowie Nano-SIM-Schacht sind kinderleicht zu erreichen.

Das Nokia Lumia 930 ist ausschließlich mit 32 GB Flash-Speicher erhältlich und nicht via SD-Karte erweiterbar. Dies muss jedoch nicht zwingend ein Nachteil für den Nutzer sein, denn der zur Verfügung stehende Speicherplatz bietet ausreichend Platz für zahlreiche Musikdateien und Spiele. Die 2 GB Arbeitsspeicher sind für eine ruckelfreie und flüssige Nutzung vollkommen ausreichend.

Eine der bedeutendsten Veränderungen der Smartphones ist der Wechsel von Windows 8.0 zu Windows 8.1, ebenso das Action-Center mit Benachrichtigungen, sowie eine separate Lautstärke für Medien und Klingeltöne.

Prozessortechnisch wagt Nokia allerdings nichts Neues. Das Lumia wird von einem auf 2,26 GHz getakteten Snapdragon 800 angetrieben, während andere Smartphones dieser Klasse mit einem Snapdragon 801 bis zu 2,45 GHz erreichen.

Selbst nach intensiver Nutzung durch Kamera, Videos und maximaler Helligkeit ist der Akku nicht unangenehm heiß, was auf eine gut funktionierende Kühlung hinweist.
Dank den 2420 mAh des auswechselbaren Akkus hält dieser bis zu 7 Stunden problemlos durch.

 

Das Nokia Lumia 930 ist in den Farben Grün,. Orange, Schwarz und Weiß erhältlich und ist mit unter 500 Euro ein absolut empfehlenswertes Smartphone mit einer klasse Kamera und einem hervorragenden Display.