logo amd

AMD hat diese Woche neue Notebook-Prozessoren vorgestellt, mit denen sie sich auch im Notebook-Segment behaupten wollen.
Lange Zeit hatte Intel einen klaren Vorsprung gegenüber AMD mit seinen Notebook-Prozessoren (schon seit der Einführung der Centrino-Notebooks).

Mit den beiden neuen Plattformen „Nil“ und „Donau“ will AMD seine Aufholjagd starten.
Die „Nil“- Plattform ist für besonders flache Notebooks konzipiert und die „Donau“- Plattform für normale Notebooks.

Somit bekommen die Endverbraucher günstige Alternativen zu Notebooks mit Intel Prozessoren, die ähnliche ähnlich viel Energie verbrauchen wie die Intel Notebooks.
Die Rechenleistung liegt zwar immer noch hinter den Intel Prozessoren, doch hoffentlich bringt das ein wenig mehr Wettbewerb auf den Markt. Schließlich Profitiert der Endverbraucher gleich 2 Mal von einem gesunden Wettbewerb.
1. größere Auswahl
2. bessere Preise

Wir sind jedenfalls gespannt auf die neuen Prozessoren von AMD und hoffen, dass diese einiges mit sich bringen werden.

mehr über die neuen AMD Prozessoren